Wie funktioniert ein Bitcoin ATM?

In der Schweiz sind derzeit über 100 Bitcoin ATM im Einsatz. Wo sich diese befinden, zeigt diese Übersicht. Die meisten nehmen nebst Bitcoin auch noch weitere Kryptowährungen entgegen. So bietet der Crypto-ATM im House of Satoshi noch Ethereum, Litecoin und Monero an. Doch Bitcoin ist und bleibt die meistgenutzte Kryptowährung, auch bei den Geldautomaten.

Bitcoin ATM einfach erklärt

Bei den Bitcoin Geldautomaten kann ein Nutzer:in ganz simple Fiat-Geld, also zum Beispiel Schweizer Franken oder Euro, gegen Kryptos tauschen. Auch der umgekehrte Weg ist möglich, also man verkauft Kryptos und erhält dafür Schweizer Franken oder Euro.

Wir erklären dir in wenigen Schritten, am Bespiel des Bitcoin ATM von Bity im House of Satoshi, wie man Bitcoin kauft oder verkauft und was zu beachten ist:

  • Beim Start wählst du aus, ob es um einen Kauf oder Verkauf handelt. Du kannst jederzeit auch rasch das Guthaben deines Wallets überprüfen. Diese Funktion ist vor allem bei einem Paper Wallet sinnvoll. Ein Paper Wallet ist nichts anderes als ein Stück Papier, auf dem eine Bitcoin-Adresse und der dazugehöriger Private Key steht (siehe Beispiel unten).
  • Der ATM im House of Satoshi nimmt derzeit nur Schweizer Franken und Euro entgegen. Bei einem Bezug, also wenn man Kryptos gegen Fiat tauscht, gibt es nur Schweizer Franken.
  • Nachdem du die Kryptowährung definiert hast, kommt automatisch ein Paper Wallet aus dem ATM heraus. Noch ist dieses Stück Papier wertlos. Es gewinnt aber sofort an Wert, sobald der nächste Schritt ausgeführt wird.
  • Jetzt legst du ganz einfach die Franken- oder Euro-Noten in den Automaten. Beachte dabei, dass Käufe oder Verkäufe derzeit pro Tag auf 1000 Franken begrenzt sind.
  • Sobald du das Geld eingeführt und am Screen den Kauf oder Verkauf bestätigt hast, ist die Transaktion vollbracht und das Paper Wwallet ist ab sofort nicht mehr wertlos.
  • Am Ende spuckt der ATM noch eine Quittung aus.

Papier mit Wert – Paper Wallet

Bitcoin Paperwallet

Das Paper Wallet besteht aus dem Private- und Public Key. Nachdem die Einzahlung gemacht wurde, hat nun das Paper Wallet einen Wert: Damit kannst du nun auf seine Bitcoin zugreifen. Ganz wichtig: Deswegen darf man einerseits dieses Paper Wallet nicht jemand anderem geben, andererseits darf man es auch nicht verlieren. Denn ohne Private Key keine Bitcoin.

Wir empfehlen deswegen gleich nach der Transaktionsdurchführung das Paper Wallet in sein privates Software-Wallet zu laden. Wenn du die Relai App dazu nutzt, bekommst du bei jeder Transaktion 0,5% Rabatt auf die Gebühren, sofern du den Referral Code «HoS» in der App eingibst.

Bitcoin auf die Wallet

  • Ein bestehendes Krypto-Wallet öffnen und dann den QR-Code des Private Keys einlesen und danach sind die Bitcoin auf dem Wallet und du kannst das Paper Wallet vernichten.
  • Wenn du noch kein Wallet hast, dann lade dir ein Wallet aus dem App-Store runter. Wir empfehlen dir folgende Wallets:
    • Relai ist eines der einfachsten Bitcoin App der Welt. Du kannst mit dieser App auch sehr gut einen Bitcoin-Sparplan erstellen. Wenn du Relai nutzt und den Aktionscode REL3686 eingibst, dann hast du eine 0,5% Gebührenreduktion bei jeder Transaktion. Übrigens ist Relai auch ein «Friend of House of Satoshi», das heisst: Sie sind vertrauenswürdig und professionell.
    • Hodl ist ein Bitcoin-Wallet, das sehr einfach und sehr sicher ist.
    • Jaxx ist ein Wallet, das nebst Bitcoin auch noch andere Kryptowährungen anbietet.

Weitere Beiträge

Was ist der Seed-Phrase?

Wer Kryptowährungen hat, muss sich auch mit den Private Keys und damit mit dem Seed Phrase auseinandersetzen. Hier einfach erklärt.

Weiterlesen

Limiten Bitcoin ATM

Wie hoch sind die Limiten für den Kauf und Verkauf von Bitcoin & Co. über einen Krypto Geldautomaten? Der Schweizer Regulator hat dazu klare Vorschriften erlassen. Die Limiten und Gründe kannst du hier nachlesen.

Weiterlesen