Limiten Bitcoin ATM

Die Schweizer Finanzmarktaufsicht FINMA hat klare Regeln definiert, wie viel Geld du in einenen Bitcoin- beziehungsweise ein Crypto-ATM einzahlen darfst. Es geht dabei um die Bekämpfung von Geldwäscherei (GwG).

Es gilt: Pro Tag darfst du maximal 1’000 Schweizer Franken einzahlen. Diese Tageslimite gilt innerhalb von 24 Stunden und nicht pro Kalendertag. Jährlich gilt eine Maximallimite von 100’000 Schweizer Franken.

Dies ist die GwG-Anforderung der FINMA. Bei diesen Beträgen unterliegen Geldwechseltransaktionen keiner Registrierung oder Lizenzierung und daher ist kein KYC/AML erforderlich.

Wie funktioniert ein Bitcoin-ATM? Du musst kein Kryptowährungsexperte sein, um unseren Crypto- und Bitcoin-ATM nutzen zu können. Du wirst feststellen, selbst beim ersten Mal ist ein Bezug oder eine Einzahlung sehr einfach. Solltest du dennoch Unterstützung benötigen, im «House of Satoshi» steht dir ein Team von erfahrenen Spezialisten:innen zur Verfügung.

Weitere Beiträge

Was ist der Seed-Phrase?

Wer Kryptowährungen hat, muss sich auch mit den Private Keys und damit mit dem Seed Phrase auseinandersetzen. Hier einfach erklärt.

Weiterlesen

Was ist Public- und Private Key?

Wer Bitcoin & Co. verstehen will, muss sich mit Wallets, Public Keys und Private Keys auseinandersetzen. Wer nämlich seine Private Keys nicht mehr hat, hat keinen Zugriff auf seine Bitcoins.

Weiterlesen